Top-Fuel Dragster-Fahrer Noah Stutz: Der erste Test verlief vielversprechend

Noah-Stutz-Test-Santa-Pod
Noah-Stutz-Test-Santa-Pod

Der erste Test der neuen Saison des Baselbieter Top-Fuel Dragster Fahrers Noah Stutz fand im englischen Santa-Pod statt. Bei typisch englischem Wetter fokussierte sich der jüngste lizenzierte Top-Fuel Dragster Fahrer der Welt auf seine ersten Testfahrten mit dem neuen Material.

Systematisch arbeitete sich Noahs Team, das Erbacher Racing Team, mit dem Chef, dem sechsfachen Europameister Urs Erbacher, kontinuierlich nach vorne. Beim ersten 60-Fuss Test gab es noch einen kleinen technischen Defekt, der zweite 60-Fuss Test konnte jedoch problemlos durchgeführt werden. Der 19-jährige Stutz fuhr sogar gleich die zweitschnellste Zeit die jemals bei den Top-Fuelern in Europa über 60-Fuss gefahren wurde.

Durch einen weiteren kleineren technischen Zwischenfall konnte der achtel-meile Test nicht programmgemäss durchgezogen werden. Der 8000-PS starke Motor lief leider nicht auf allen Zylindern. Trotzdem fuhr Noah Stutz damit eine beachtliche Zeit. Da es am Sonntag, dem letzten Testtag, den ganzen Tag regnete, konnten keine Läufe über die komplette Distanz von 1000-Fuss gefahren werden.

 

Noah Stutz.“ Ich bin mit dem Test sehr zufrieden. Die schnelle 60-Fuss Zeit zeigt, dass wir auf dem richtigen Weg sind und unser verfügbares Material auch richtig funktioniert. Ich freue mich auf das erste Rennen Ende Mai, ebenfalls hier in Santa-Pod.“

 

Top-Fuel drag racer Noah Stutz: The first test went promising

The first test for the new season of the in Basel living Top-Fuel drag racer Noah Stutz took place in English Santa-Pod. With typical british weather the youngest licensed top-fuel drag racer of the world focused on his very first test drives with the new material.

Noah’s team Erbacher Racing with the six time european champion crew chef Urs Erbacher worked systematically and continuously forward. The first 60 feet test had a small technical defect, the second run however went smooth without any difficulties. The 19 year old Stutz immediately set the second fastest time for the Top-Fuel category in europe which has been recorded for a 60 feet run.

Due to another technical issue the eighth-mile test couldn’t be done. The 8000 horsepower engine didn’t run on all cylinders. However, Noah Stutz set another remarkable time. Because of rain on the last test day on Sunday the 1000 feet runs couldn’t be done either.

Noah Stutz: „I’m really satisfied with the test. The 60 feet time showed that we’re on the right track and our new material works for us. I’m looking forward to the first race end of May, also here in Santa-Pod.“

 

Renn-Kalender 2014:

23.-26. Mai / Main Event, Santa Pod (GB)

19.-22. Juni / Sweden Internationals, Tierp Motorpark (S)

04.-06. Juli / FHRA Nitro Nationals Alastaro, (FIN)

08.-10. August / Nitrolympx Hockenheim (D)

21.-24. August / Scandinavian Internationals, Tierp Motorpark (S)

04.-09. September / European Finals Santa Pod (GB)

30.Okt.-02.November / Las Vegas (USA)

13.-16. November / Pomona (USA)

Schreibe einen Kommentar