GP3: Sechster Platz und Punkte für Patric Niederhauser

Patric Niederhauser, Spielberg 2014
Patric Niederhauser, Spielberg 2014

Nach einem durchwachsenen Qualifying startete der Berner Patric Niederhauser nur von Startplatz fünfzehn aus, ins erste Rennen. Der Start gelang gut und als sich das erste Durcheinander nach der ersten Kurve lichtete, war Patric Niederhauser bereits auf Platz zwölf. Im weiteren Verlauf des Rennens überholte er zwei weitere Konkurrenten und beendet das erste Rennen auf Platz zehn. Von diesem zehnten Platz startete der sympathische Schweizer dann auch hoch motiviert ins zweite Rennen. Patric Niederhauser erwischte wieder einen tollen Start und konnte dabei gleich ein paar Plätze gut machen. Doch während des Startgerangels in der ersten Runde musste er alle Plätze leider wieder hergeben. Dann startete der Schweizer eine fantastische Aufholjagd. Mit wunderschönen Überholmanövern presste sich der Kirchdorfer laufend weiter nach vorne. In der zwölften Runde sicherte er sich den sechsten Platz. Patric Niederhauser war schnell unterwegs und konnte den fünftplatzierten in den letzten zwei Runden noch unter Druck setzen, doch schlussendlich bleibt der Berner sechster und sicherte sich weitere Punkte für die Meisterschaft.

Patric Niederhauser: „Das Qualifying war mit dem fünfzehnten Platz sehr enttäuschend. Fürs Rennen haben wir bezüglich des Setups sicherlich Fortschritte gemacht. Die beiden Rennen haben mir durch die vielen Überholmanöver sehr viel Spass gemacht. Wir müssen uns einfach im Qualifying noch verbessern um weiter vorne starten zu können, denn im Rennen sind wir absolut mit dabei. Freue mich auf das nächste Rennen in 14 Tagen in Silverstone.“

Schreibe einen Kommentar