SCC – Simon Stoller: Mit viel Pech beim ersten Renn-Weekend

Simon Stoller, SCC, Brünn 2014, Cuspoman.com
Simon Stoller, SCC, Brünn 2014, Cuspoman.com

Nach den erfolgreichen Testfahrten in Franciacorta (I) und dem tschechischen Brünn ging der junge Berner Simon Stoller optimistisch an die ersten beiden Meisterschaftsläufe der AvD Sports Car Challenge, ebenfalls in Brünn.

Bei schönem Wetter und gut besetzten Zuschauerrängen lies Simon Stoller auf dem tschechischen Rundkurs vor den Toren Prags sein Talent aufblitzen. Bei allen freien Trainings war der 18-jährige aus Hindelbank der Schnellste.

Im ersten Qualifying, gültig für das erste Rennen, fuhr der Berner mit 0.003 Sekunden Rückstand auf den zweiten Platz und sicherte sich somit die erste Startreihe. Es wäre sogar die Pole-Position möglich gewesen, doch um die Reifen für das Rennen zu schonen fuhr der sympathische Schweizer das Qualifying mit einem gebrauchten Reifensatz.

Beim zweiten Qualifying, gültig für das zweite Rennen, eroberte Simon Stoller, diesmal mit einem neuen Reifensatz unterwegs, problemlos die Pole-Position.

Leider schlug in beiden Rennen das Pech gnadenlos zu.
Im ersten Rennen musste Simon Stoller sein Wolf GB08/14 nach gut fünfzig Meter wegen eines technischen Defekts abstellen. Im zweiten Rennen musste der Schweizer wieder, diesmal nach zwei Runden, das Auto wegen Fehlzündungen und massivem Leistungsverlust abstellen.

Simon Stoller: „Eigentlich mag ich diese Strecke hier in Brünn und fühlte mich im Auto auch sehr wohl. Doch leider konnte ich mein Leistungspotenzial aufgrund der Defekte in beiden Rennläufen nicht zeigen. Ich hoffe, dass ich beim nächsten Renn-Wochenende am 24.-25. Mai 2014 in Oschersleben (D) mehr Glück haben werde“.

Schreibe einen Kommentar